Videoberatung ab Juni 2021

In der immer älter werdenden Gesellschaft ist die Versorgung und Betreuung von hochaltrigen Angehörigen ein wichtiges Thema. Ein Elternteil kommt ins Krankenhaus oder die häusliche Versorgung wird immer schwieriger. Acuh wenn die Pflege noch nicht im Vordergrund steht, bedarf es meistens Unterstützung in der Hauswirtschaft oder Betreuung. Die Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes
Achern-Renchtal informieren Betroffene und Angehörige kostenlos und neutral zuu allen Fragen rund um das Thema der Versorgung und Pflege.
Welche Anträge können gestellt werden?
Welche rechtlichen und finanziellen Hilfen stehen einem zu?
Wie groß ist der Betreuungs- und Pflegebedarf?
Welche Unterstützungsangebote gibt es in der Region?
Der Pflegestützpunkt hilft bei Anträgen, begleiet und koordiniert entsprechende Hilfen im Einzelfall. Falls notwendig können auch pflegerische, medizinische und soziale Hilfs- und Unterstützungsangebote vermittelt werden. Eine beratende Begleitung ista uch über einen längeren Zeitraum möglich. Während der Corona Pandemie sind persönliche Besprechungen in den Räumen des Pflegestützpunktes nur in Ausnahmefällen möglich. Um eine optimale Beratung zu ermöglichen und Sachverhalte zu klären, werden ab dem 1. Juni 2021 Videoberatungen online angeboten. Wie funktioniert so ein Videochat? Im Grunde genommen ganz einfach und nicht anders als ein digitales Gespräch. Der Pflegestützpunkt nutzt dabei Webex. Notwendig ist lediglich ein PC oder ein mobiles Gerät wie Smartphone oder Tablet mit Mikrofon und einer Kamera. Per Email wird ein Link mit PIN Code zugesandt. Über eine sichere und verschlüsselte Verbindung können dann Live am Bildschirm Anträge, Unterlagen und Broschüren erklärt werden.

Während des erhöhten Infektionsgeschehens ist der Pflegestützpunkt Ortenaukreis, Außenstelle Achern-Renchtal telefonisch und per Email wie folgt zu erreichen: Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr, Dienstag Nachmittag von 13:30 bis 16:30 Uhr und donnerstags von 13:00 - 17:30 Uhr.

Die Telefonnummers lauten : 07841 642-1347 und 642-1267 (Achern) oder 07802  82-530 (Oberkirch)
E-Mail: psp-ortenaukreis(at)achern.de


Umgang mit Demenz am 22. September 2021

Die Dozentin Ute Hauser von der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg erläutert am Mittwoch, den 22. September 2021 im Festsaal in Achern das Thema : Diagnose Demenz - was nun ? Wie gehe ich als Betroffener und als Angehörger mit der Diagnose Demenz um.

Der Zugang ist nur möglich, wenn die Teilnehmer*innen geimpft, genesen oder getestet sind. Eine Anmeldung ist erforderlich über Demenzagentur Achern-Renchtal unter denTelefonnummern 07841 642 1347 oder 07841 642 1267 und in Oberkirch unter 07802 28530. Die E-Mail Adresse lautet: demenzagentur@achern.de


Sicherheit in der eigenen Wohnung am 7. Oktober 2021

Die Demenzagentur Achern-Renchtalorganisiert zusammen mit der Demenzinitiative am Donnerstag, den 7. Oktober 2021 in der Mediathek in Oberkirch, einen Vortrag zum Thema "Sicherheit in der eigenen Wohnung" mit Blick auf das Wohnen älterer Menschen. 

Jedes Jahr verunglücken knapp 3,2 Millionen Menschen in Deutschland in den vermeintlich sicheren eigenen vier Wänden. Durch eine barrierefreie Planung und Ausstattung wie Rampen, Handläufe und Haltegriffe können viele Unfälle vermieden werden. Zudem steigt im Alter das Sturzrisiko. Welche Maßnahmen sind hier sinnvoll ? Welche hilfreichen Techniken im Alltag kann man einsetzen ? Diese und andere Fragen beantwortet Gregor Vollmer, zertifizierter Wohnberater und gelernter Schreiner. Er gibt Tipps wie man sicher und barrierefrei seine Wohnung einrichten kann. Des Weiteren informiert er über die Möglichkeiten von staatlichen Zuschüssen und Förderungen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, und wird je nach Infektionsgeschehen digital angeboten Anmeldungen nimmt die Demenzagentur Achern Renchtal entgegen unter der Telefonnummer 07841 642 - 1347 oder 642-1267 in Oberkirch unter 07802 82530 oder per E-Mail: demenzagentur(at)achern.de


Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung am 19. Oktober 2021

Am 19. Oktober 2021 findet in Achern im Festsaal des Rathauses Illenau, Illenauer Alle 71 ein Vortrag zum Thema Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung statt. Dieser wird organisiert von der Demenzinitiative in Zusammenarbeit mit der Demenzagentur Achern-Renchtal . Hierbei geht es um die Frage"Was tun, wenn es ohne Hilfe nicht mehr geht ?" Jeder kann in die Lage kommen, seine Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln zu können und Hilfe anderer angewiesen zu sein. Was es alles zu beachten gibt bei der Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung erläutert die Dozentin Manuela Krischneit. Alle Interessierten sind zu dieser kostenfreien Veranstaltung eingeladen. Je nach Infektionsgeschehen kann dieser Vortrag digital stattfinden.
Eine Anmeldung ist erforderlich. Telefonisch sind die Mitarbeiterinnen der Demenzagentur zu erreichen unter der Telefonnummer 07841 -642 1347 oder 1267, in Oberkirch unter 07802 82 530 oder unter E-Mail: demenzagentur(at)achern.de


Nonverbale Kommunikatin bei Demenz Vortrag am 4. November 2021

Die Demenzinitiative organisiert in Zusammenarbeit mit der Demenzagentur Achern-Renchtal am 4. November 2021 in der Mediathek in Oberkirch, um 18 Uhr einen Vortrag zum Thema "Nonverbale Kommunikation bei Demenz"

Pflegende Angehörige stellt die Kommunikation mit dementiell erkrankten Menschen vor besondere Herausforderung. im Verlauf der Demenzerkrankung kommt es bei den Betroffenen zunehmend zu Störungen im Bereich der Sprache und dem Sprachverständnis. Dies führt zu Missverständnissen, Überforderung und problematischen Verhaltensweisen. Es kommen viele Fragen auf. Welche kommunikativen Fähigkeiten bleiben erhalten und welche vermindern sich im Laufe der Erkrankung ? Wie kann es mit Worten, Gesten und Körpersprache zu einer erfolgreichen Kommunikation kommen? Welche Kommunikationstechniken können angewendet werden? 

In diesem Vortrag werden die Ursachen und Auswirkungen einer Kommunikationsstörung aufgeführt und alternative Kommunikationstechniken vorgestellt.

Der Referent Reiner Schindler ist Alten- und Palliativpfleger mit Masterstudium in Beratender Psychologie und arbeite bei Pallium Bühl.

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Es gelten die drei G´s - geimpft, genesen, getestet. Die aktuellen Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden bis spätestens 29. Oktober 2021 von der Demenzagentur Achern - Renchtal. Die Mitarbeiterinnen sind unter folgenden Telefonnummern zu erreichen Achern 07841 642 1347 und 07841 642 1267 oder Oberkirch 07802 82 530 oder per E-Mail: demenzagentur(at)achern.de

Gesundheitswegweiser für den Ortenaukreis

Zum Gesundheitswegweiser